Open post

Philosophischer Boxenstopp — Der Kick für den Kopf

Star­ten Sie mit inspi­rie­ren­den Ideen in den neu­en Tag. Bei Kaf­fee und Gip­feli prä­sen­tie­ren wir phi­lo­so­phi­sche Gedan­ken zu einem span­nen­den The­ma. Der­art phi­lo­so­phisch imprä­gniert, kön­nen Sie den Her­aus­for­de­run­gen des All­tags gelas­sen ent­ge­gen sehen.

Haben oder Sein? Die Gesell­schaft der Zukunft“ heißt die­ses Mal das The­ma unse­res Boxen­stopps. Als Erich Fromm 1976 sein Werk „Haben oder Sein“ ver­öf­fent­lich­te, wur­de es schnell zu einem Best­sel­ler. Ist es ihm doch gelun­gen, in einer ver­ständ­li­chen, aber trotz­dem dif­fe­ren­zier­ten und anspruchs­vol­len Gesell­schafts­ana­ly­se das Unbe­ha­gen Vie­ler zu arti­ku­lie­ren. Die post­mo­der­ne Kon­sum­re­li­gi­on pre­digt gebets­müh­len­ar­tig, dass Kon­sum glück­lich mache. Erich Fromm ent­larvt die­se Illu­si­on und ent­wi­ckelt die Visi­on einer Gesell­schaft, in deren Zen­trum nicht mehr das Haben steht. Sei­ne Ideen sind immer noch revo­lu­tio­när und aktu­ell, was z.B. die Dis­kus­si­on über das bereits von Fromm gefor­der­te garan­tier­te Grund­ein­kom­men zeigt.

Nach einem Impuls von Hen­ning Kurz wol­len wir mit­ein­an­der ins Gespräch kom­men. In Koope­ra­ti­on mit der VHS Grenz­ach-Wyh­len.

Open post

Literarische Vesper

Patri­cia Mer­kel und Anke Gliesche prä­sen­tie­ren ihre persön­li­chen Büch­er­high­lights des Jah­res — Lite­ra­ri­sches wie Unter­hal­tung, unbe­kann­te wie bekann­te Autor:innen, Bel­le­tris­tik wie Sachbuch.


Wir stel­len in ent­spann­ter Run­de bei Snacks und Wein die schöns­ten Titel vor. 

Ein Genie­ßer-Abend für alle Buchenthusiast:innen!

Open post

Philosophischer Boxenstopp 6 — Der Kick für den Kopf

In Koope­ra­ti­on mit der VHS Grenz­ach-Wyh­len.
Star­ten Sie mit inspi­rie­ren­den Ideen in den neu­en Tag. Bei Kaf­fee und Gip­feli prä­sen­tie­ren wir phi­lo­so­phi­sche Gedan­ken zu einem span­nen­den Thema.
Der­art phi­lo­so­phisch imprä­gniert, kön­nen Sie den Her­aus­for­de­run­gen des All­tags gelas­sen ent­ge­gen sehen.
„Wer zu lesen ver­steht, besitzt den Schlüs­sel zu gro­ßen Taten, zu unge­träum­ten Mög­lich­kei­ten, zu einem berau­schend schö­nen, sinn­erfüll­ten und glück­li­chen Leben“, so for­mu­lier­te es Aldous Hux­ley. „War­um lesen?“ lau­tet die Fra­ge, mit der sich der sechs­te Phi­lo­so­phi­sche Boxen­stopp aus­ein­an­der­setzt. Kön­nen Bücher Freun­de sein? Hat Lite­ra­tur einen the­ra­peu­ti­schen Effekt? Ver­liert das Buch an Bedeu­tung, wo doch alles im Netz steht?
Nach einem Impuls von vhs-Lei­ter Hen­ning Kurz wol­len wir mit­ein­an­der ins Gespräch kommen.

Open post

Philosophischer Boxenstopp

mit Henning Kurz

Star­ten Sie mit inspi­rie­ren­den Ideen in den neu­en Tag. Bei Kaf­fee und Gip­feli prä­sen­tie­ren wir phi­lo­so­phi­sche Gedan­ken zu einem aktu­el­len Thema.
Der­art phi­lo­so­phisch imprä­gniert, kön­nen Sie den Her­aus­for­de­run­gen des All­tags gelas­sen ent­ge­gen sehen.

Nach einem Impuls von VHS-Lei­ter Hen­ning Kurz wol­len wir mit­ein­an­der ins Gespräch kommen.

Scroll to top
Cookie-Einstellungen